Hamburg bezeichnet sich gerne als Hochburg für Existenzgründer und schafft attraktive Gegebenheiten für Menschen, die das eigene Unternehmen und die Selbstständigkeit als ihre Berufsperspektive sehen.

 

Seit Jahren steigt die Zahl der Gewerbeanmeldung in Hamburg. Als Stadt der „Existenzgründungen und jungen Unternehmen“ bietet Hamburg ein gut verknüpftes Gründungsnetzwerk zwischen den Behörden, Berufsverbänden und Kammern an. Zusätzlich gibt es zahlreiche Informations- und Beratungsstellen zur Gewerbeanmeldung und Existenzgründung. 
Bevor das Unternehmen startet, gibt es eine Menge an Formalitäten, Anmeldungen und Genehmigungen. Hierbei ist es besonders ratsam auf Fristen zu achten. Schnell laufen Existenzgründer beim Gewerbe anmelden Gefahr, Bußgelder zu zahlen.

 

 

Gewerbeamt Hamburg: Keine zentrale Einrichtung

Wie in vielen anderen Großstädten auch, gibt es für die meisten behördlichen Angelegenheiten in Hamburg keine zentrale Einrichtung zur Gewerbeanmeldung, sondern läuft über die einzelnen Bezirksämter. So gibt es nicht das alleinige Gewerbeamt in Hamburg, sondern Existenzgründer wenden sich zur Gewerbeanmeldung an die zuständigen Bezirksämter in Altona, Bergedorf, Eimsbüttel, Hamburg-Mitte, Hamburg-Nord, Harburg oder Wandsbek.

www.hamburg.de/stadt-staat

Hamburg bietet einen Behördenfinder online an, um das zuständige Amt zur Gewerbeanmeldung einfacher zu finden. Wer nicht in eines der Bezirksämter gehen möchte, kann seine Gewerbeanmeldung auch beim Servicecenter der Handelskammer Hamburg durchführen. 

 

Auf der Suche nach dem Gewerbeamt in ihrer Stadt?

Gewerbeamt Hamburg

Gewerbeamt Berlin

Gewerbeamt Frankfurt

Gewerbeamt Stuttgart

Gewerbeamt Köln

 

____________________________________________

Verzeichnis für die Öffnungszeiten in Hamburg

Infos über die Rechtsformen

Alles zum Kleingewerbe

Informatives für Freiberufler

Aktuelles zur Gewerbe und den Steuern

 

Zurück