Auch in der Stadt Köln trauen sich immer mehr Menschen den Schritt in Richtung Selbständigkeit zu gehen und melden ein Gewerbe an. Die Handelskammer Köln bietet zur Gewerbeanmeldung eine umfassende Informationsbroschüre.

 

Auch in Köln ist die Gewerbeanmeldung beliebt und immer mehr Menschen trauen sich den Schritt in Richtung Selbständigkeit zu und wollen ein Gewerbe anmelden. Die Industrie- und Handelskammer Köln hat einen Existenzgründer-Atlas erstellt, der Interessierten eine Unterstützung für die Vorbereitung zur Gewerbeanmeldung liefern soll.

 

Mit dem "Existenzgründer-Atlas" möchte die Industrie- und Handelskammer zu Köln mit Ihren Netzwerkpartnern einen verständlichen Überblick über alle wichtigen Fragen geben, die auf dem Weg in die Selbständigkeit und der Gewerbeanmeldung unbedingt berücksichtigt werden sollten.

 

Gewerbeanmeldung in Köln

Die Gewerbeanmeldung erfolgt in Köln über die Gewerbemeldestelle im Stadthaus Deutz. Um ein Gewerbe anzumelden bedarf es in Köln grundsätzlich einer Vorsprache in der Gewerbemeldestelle. Liegt der Grund einer Gewerbeanmeldung nicht länger als sechs Wochen zurück, kann die Gewerbeanmeldung in Köln dann schriftlich erfolgen. Dies gilt jedoch nur für Zweigstellen eines bereits existierenden Unternehmens in Köln und für nicht-erlaubnispflichtige Gewerbe.

Die Kosten zur Gewerbeanmeldung in Köln betragen 20 Euro und können in bar oder per EC-Karte gezahlt werden. Erfolgt die Gewerbeanmeldung auf schriftlichem Weg ist es ratsam gleich einen Verrechnungsscheck bei zu fügen. Andernfalls wird die Verwaltungsgebühr per Nachnahme erhoben und verursacht zusätzlich Kosten. Die Gewerbeanmeldung in Köln kann bis zum Erhalt des Gewerbescheins eine Woche dauern.

 

____________________________________________

Verzeichnis für die Öffnungszeiten in Köln

Infos über die OHG und die Limited

Alles über das Einzelunternehmen und die GBR

Informatives über die Steuererklärung

Aktuelles zur Gewerbe und der Einkommensteuer