Gewerbeamt Essen

Ein eigenes Gewerbe anmelden, steht in Essen hoch im Kurs. Immer mehr Personen in Essen entscheiden sich für die Selbstständigkeit und möchten ihr eigenes Gewerbe anmelden. So kompliziert, wie viele meinen ist es eigentlich nicht. Gewusst wie – und schon ist das Gewerbe beim Gewerbeamt in Essen angemeldet.

Wer sein erstes eigenes Gewerbe in Essen anmelden möchte, sollte ich sich vorab ausreichend darüber informieren. Schließlich gibt es je nach Art des Gewerbes unterschiedliche Voraussetzungen. Dabei spielen sowohl die Unternehmensform als auch die angestrebte Tätigkeit wichtige Rollen. Aus diesem Grund gibt es in Essen unterschiedliche Institutionen, die bei der Gewerbeanmeldung mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Beratungsangebote in Essen

In Essen gibt es gleich mehrere Beratungsstellen, die Existenzgründer an die Hand nehmen. Da wäre zum Beispiel das ZukunftsZentrumZollverein – Triple Z, welches in Kooperation mit der Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft (EWG) kostenfreie Sprechtage anbietet. Auch das Camp.Essen unterstützt Gründer auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Mit Hilfe der Community von Impact Hub Ruhr können Ideen im Coworking Space weiterentwickelt und in die Realität umgesetzt werden. Und das sind noch längst nicht alle – ebenfalls Unterstützung bieten das Startcenter NRW, die Gründerallianz Ruhr und viele mehr.

Gewerbeanmeldung beim Gewerbeamt Essen

Wer in Essen ein Gewerbe anmelden möchte, muss dies beim zuständigen Gewerbeamt beziehungsweise der Gewerbemeldestelle anmelden. Diese finden Grüner beim Stadtsteueramt der Stadt Essen. Sobald alle Unterlagen zusammengetragen sind und das Gewerbe an den Start gehen soll, muss die Anmeldung erfolgen. Wird dies versäumt kann eine Bußgeldzahlung in Höhe von bis zu 1.000 Euro fällig werden. Die Bearbeitungskosten für die Gewerbeanmeldung belaufen sich auf 26 bis 33 Euro – je nach Geschäftsform. In Essen kann das Gewerbe auf unterschiedliche Arten angezeigt werden. Wer möchte kann dies während der Sprechzeiten vor Ort tun oder den Antrag schriftlich einreichen. Bei einer schriftlichen Gewerbeanmeldung per Post oder per Fax müssen neben dem ausgefüllten Formular gewisse Dokumente als Kopie mitgeschickt werden.

Gewerbe online anmelden in Essen

Ist der Sitz der zukünftigen Firma in der Stadt Essen, so kann die Gewerbeanmeldung auch online erledigt werden. Auf der Online-Plattform der Stadt Essen haben Gründer die Möglichkeit die Anmeldung des Gewerbes bequem von zu Hause aus durchzuführen. Wichtige Dokumente, wie zum Beispiel eine Kopie des Ausweises können einfach hochgeladen werden. Die Zahlung der Gebühr erfolgt durch das Lastschriftverfahren.

Checkliste für die Gewerbeanmeldung beim Gewerbeamt Essen

  • Personalausweis oder Reisepass mit Meldebestätigung
  • Bei ausländischen Antragsstellern (Nicht-EU) Kopie der für die angemeldete Tätigkeit erforderlichen Aufenthaltsgenehmigung
  • Bei erlaubnispflichtigen Unternehmen die jeweilige Erlaubnis
  • Bei Unternehmen mit notarieller Beurkundung die Verträge
  • Bei einer GmbH in Gründung eine Abschrift des notariellen Gründungsvertrages und eine Vollmacht der Gründer, wonach der Gewerbebeginn bereits vor der Handelsregistereintragung aufgenommen werden soll
  • Bei Firmen die in einem Register eingetragen sind, die jeweiligen Auszüge
  • Bei Bevollmächtigten die Vollmacht sowie der eigene Ausweis und die Kopie des Antragstellers

Adresse Gewerbeamt Essen

Stadt Essen
Finanzbuchhaltung und Stadtsteueramt – Gewerbemeldestelle
Porscheplatz 1/Rathaus
45127 Essen

Internetseite

Auf der Suche nach dem Gewerbeamt in ihrer Stadt?

Gewerbeamt Hamburg

Gewerbeamt Berlin

Gewerbeamt Frankfurt

Gewerbeamt Stuttgart

Gewerbeamt Köln

____________________________________________

Infos über die GmbH und die Limited

Verzeichnis für die Öffnungszeiten in Stuttgart

Alles über das Einzelunternehmen und die GBR

Informatives über die Steuernummer

Aktuelles zur Gewerbe und dem Kleingewerbe