Kleingewerbe anmelden

Ein Kleingewerbe anmelden ist der erste Schritt in die Selbstständigkeit. Doch was muss dabei beachtet werden und darf jeder einfach ein Kleingewerbe anmelden?

Wer schon länger mit dem Gedanken spielt sich selbstständig zu machen, kann zunächst ein Kleingewerbe anmelden, ohne sich davon finanziell komplett abhängig zu machen. So können Gründer zunächst einmal schauen, ob sich die Geschäftsidee rentiert.

Ein Kleingewerbe anmelden – das ist zu beachten

Ganz egal ob das Unternehmen generell als Kleingewerbe laufen oder ob das Kleinunternehmen nur der Start in die komplette Selbstständigkeit sein soll, bevor es losgehen soll, gibt es einiges zu beachten. Wer sich in einem Angestelltenverhältnis befindet, sollte zunächst prüfen, ob es im Arbeitsvertrag eine Regelung bezüglich einer Selbstständigkeit oder einem Nebenjob gibt. Auch wenn dies nicht der Fall ist, sollte das Vorhaben mit dem Chef besprochen werden, da ein Nebenverdienst nicht die Arbeit beeinflussen darf.
Um das Kleingewerbe problemlos anmelden zu können, sollten sich Gründer vorab informieren, ob es sich dabei um ein erlaubnispflichtiges Gewerbe handelt, für welches bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden müssen.
Auch bezüglich der Bezeichnung des Kleingewerbes ist zu beachten, dass diese konkret ausfallen muss. Eine Jobbeschreibung wie Promotion wird vielerorts nicht anerkannt, besser ist die Beschreibung Kundenakquise oder Messehostess.

Das Kleingewerbe anmelden – so einfach geht es

Sind alle Voraussetzungen erfüllt, steht dem Anmelden von einem Kleingewerbe nichts mehr im Weg. Je nach Stadt, Region oder Bundesland kann das Kleinunternehmen entweder im direkt beim Gewerbeamt oder bequem online von zu Hause angemeldet werden. Wer die Kleingewerbeanmeldung persönlich erledigen möchte, kann meistens ohne Termin bei dem zuständigen Gewerbeamt vorsprechen. Das Gewerbeamt ist in der Regel im Bürgerbüro, im Ordnungsamt oder im Rathaus zu finden. Es ist ratsam sich vorab direkt beim Gewerbeamt zu informieren wann und wo das Kleingewerbe angemeldet werden kann. Mittlerweile ist es fast in jedem Bundesland möglich das Kleingewerbe online anmelden zu können. Auf der Internetseite der jeweiligen Stadt sind die Informationen zu finden.

Checkliste: Kleingewerbe anmelden

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Bevollmächtige benötigen die Vollmacht und den eigenen Personalausweis
  • Bei erlaubnis-, zulassungs- oder überwachungsbedürftigen Tätigkeiten sind unter anderem Erlaubnisurkunden, Handelsregisternachweise oder ähnliches nötig

 

____________________________________________

Infos über die Gewerbeummeldung

Hilfe für das Rechnungswesen: Rechnungswesen-Verstehen.de

Alles über die GBR

Informatives über die Steuernummer und dem Gewerbeamt Köln

Aktuelles zur Gewerbe und dem Kleingewerbe

 

____________________________________________


Infos über das Gewerbeamt

Alles zum Kleingewerbe

Informatives für Freiberufler und über Rechtsformen

Aktuelles zur Gewerbe und den Steuern